ERICH KÄSTNER SCHULE

Unterricht ab 04.06.24 findet wieder statt

Die Erich Kästner Schule öffnet wieder ab morgen, Dienstag, den 04.06.24. Die Wetterlage hat sich beruhigt. Wir freuen uns auf das Wiedersehen!

Handball-Profis trainieren mit EKS

Ein aufregender Tag für die Siebtklässler*innen der Erich Kästner Schule Weinstadt: Im Rahmen einer Partnerschaft mit dem Handball-Bundesligisten TVB Stuttgart hatten die Schüler*innen das Vergnügen, mit den Profihandballern Patrick Zieker und dem Jugend-Bundesligaspieler Oliver Sudar am 26.04.2024 zu trainieren.

Der Tag begann mit gemeinsamen Dehnübungen und einer dynamischen Version von Tic-Tac-Toe. Nach dem aufregenden Spiel führten die Schüler*innen verschiedene Ballübungen durch, um sich auf das groß angelegte Spiel über das gesamte Feld im Anschluss vorzubereiten.

Zum Abschluss des sportlichen Vormittags fand eine Autogrammstunde statt, bei der die Schüler*innen die Gelegenheit hatten, sich Autogramme zu sichern und gemeinsame Fotos mit den Profis zu machen.

„Es war ein unvergessliches Erlebnis für unsere Schüler*innen, direkt von Profis zu lernen und dabei so viel Spaß zu haben“, sagte die Sportlehrerin der Schule. „Solche Ereignisse stärken nicht nur die handballerischen Fähigkeiten unserer Schüler*innen, sondern auch ihre Teamfähigkeit und Motivation.“

Für die Erich Kästner Schule Weinstadt und den TVB Stuttgart bleibt die Partnerschaft ein voller Erfolg, die beiderseits den sportlichen Austausch und das gegenseitige Lernen fördert.

Eindrücke

EKS fördert Nachhaltigkeit mit Kleidertauschparty

Die Erich Kästner Schule Weinstadt veranstaltete am 24. April 2024 eine innovative Kleidertauschparty, die im Rahmen der Unterrichtseinheit „Lernen durch Engagement“ von den AES-Gruppen der Klassen 9a und 9b organisiert wurde.

Die Veranstaltung fand während der 5. und 6. Schulstunde statt und wurde als kleines Schulfests konzipiert, um die Schulgemeinschaft zu stärken und zugleich das Bewusstsein für nachhaltigen Konsum zu schärfen. Bei der Kleidertauschparty hatten die Schüler*innen die Möglichkeit, Kleidungsstücke, Schmuck und Taschen untereinander zu tauschen und somit aktiv einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Das Ziel war es, die Schüler*innen für die Probleme der Textilherstellung zu sensibilisieren und praktische Handlungsalternativen aufzuzeigen.

Während der Kleidertauschparty wurden nicht nur Kleidungsstücke getauscht, sondern es fanden auch Präsentationen zu verschiedenen Aspekten nachhaltiger Mode statt. Die Schüler*innen stellten verschiedene Textilsiegel vor, die auf nachhaltige und ethische Produktionsweisen hinweisen, und informierten über Möglichkeiten des Online-Second-Hand-Shoppings am Beispiel von Plattformen wie Vinted. Dies bot den Teilnehmenden zusätzliche Einblicke, wie sie verantwortungsbewusst konsumieren können. Um den Tausch der Kleidungsstücke zu erleichtern, wurden zudem Umkleidekabinen eingerichtet, die es den Schüler*innen ermöglichten, die Modeartikel direkt anzuprobieren.

Für eine angenehme und festliche Atmosphäre sorgten die Bewirtung der Klasse 7b und die musikalische Unterhaltung durch die Schulband sowie die Gesangs-AG.

Die Erich Kästner Schule setzte mit dieser Veranstaltung ein deutliches Zeichen für soziales Engagement und Umweltbewusstsein und förderte aktiv die Bildung einer verantwortungsvollen Schülerschaft.

Erfolgreicher Berufsorientierungsnachmittag 2024

Am 18. April 2024 fand am Schulzentrum Weinstadt ein umfangreicher Berufsorientierungsnachmittag im Stil einer Messe statt, der von der Erich Kästner Schule und der Reinhold-Nägele-Realschule organisiert wurde.

Über 20 renommierte Betriebe aus dem Rems-Murr-Kreis sowie namhafte Institutionen wie die IHK Stuttgart, das Polizeipräsidium Aalen, die Stadt Weinstadt, die Bundesagentur für Arbeit Waiblingen, das Klinikum Winnenden, das Berufsschulzentrum Waiblingen und die Deutsche Bahn präsentierten sich in den Schulgebäuden beider Schulen.

Die Betriebe und Schüler*innen der Klassen 8 bis 10 wurden zu Beginn herzlich von den Schulleiterinnen und Lehrkräften der jeweiligen Schulen begrüßt. Für die Veranstaltung übernahmen die jüngeren Klassen die Bewirtung.

Cennet aus der Klasse 9 zeigte sich beeindruckt von den vielfältigen Möglichkeiten: “Ich finde diesen Nachmittag gut, weil man sich gleichzeitig über mehrere Berufe informieren kann.” Liviu, ebenfalls aus der Klasse 9, fügte hinzu: “Man kann unbekannte Berufe kennenlernen und ganz gezielt Fragen stellen.”

Die Schüler*innen konnten nicht nur informative Gespräche führen, sondern auch an kreativen Mitmachaktionen teilnehmen, die von den Ausstellern angeboten wurden. Zu den Aktivitäten gehörten unter anderem das Frisieren von Haaren beim Frisör, Fotos schießen oder Namensschilder gestalten.

Martina Schweizer von der Kreissparkasse Waiblingen betonte die Vorteile der Zusammenarbeit: “Wir finden die Kooperation der beiden Schulen toll, weil viele Schulen Berufsinfotage anbieten und wir die ganzen Termine nicht bedienen können. Somit entlastet es uns.”

Ein weiteres Highlight war der Einsatz von VR-Technologie, die es den Schüler*innen ermöglichte, in verschiedene berufliche Umgebungen einzutauchen und praktische Erfahrungen in einem virtuellen Raum zu sammeln. Durch diese modernste Technologie erhielten sie einen realistischen Einblick in verschiedene Berufsfelder.

Ilaria, Schülerin der Klasse 8, teilte ihre positiven Erfahrungen am Stand der Polizei: “Mir hat der Stand der Polizei sehr gut gefallen. Ich wusste noch nicht, was man als Polizistin genau macht und welche Voraussetzungen man erfüllen muss, um eine Ausbildung dort zu machen. Jetzt weiß ich es.”

Insgesamt bot der Nachmittag umfassende Einblicke in verschiedene Branchen, darunter Finanzwesen, Gesundheitswesen, öffentlicher Dienst, Handel und Verkehr. Die Veranstalter und Aussteller ziehen eine positive Bilanz und freuen sich darauf, auch zukünftig Schüler*innen bei der Berufsorientierung unterstützen zu können. Ein herzliches Dankeschön geht an alle teilnehmenden Betriebe und Institutionen für ihr Engagement und ihre Unterstützung.

Eindrücke vom Berufsorientierungsnachmittag

EKS unterstützt SOS Kinderdorf

Die Schülermitverantwortung (SMV) der Erich Kästner Schule Weinstadt veranstaltete im Dezember 2023 einen internen Weihnachtsbazar, der nicht nur festliche Stimmung verbreitete, sondern auch für einen guten Zweck Geld sammelte. Insgesamt wurden beeindruckende 230 € durch Spenden der Schüler*innen sowie Lehrkräfte gesammelt.

Am 11.04.2024 fand die Übergabe dieser Spenden an das SOS Kinderdorf Württemberg an der Schule statt. Zwei engagierte Schülerinnen der Erich Kästner Schule sowie die Verbindungslehrkräfte waren bei der Übergabe dabei, um den symbolischen Scheck und einige Sachspenden persönlich an Ilka Gerken vom SOS Kinderdorf Schorndorf zu überreichen.

Die großzügige Spende wird dazu beitragen, die wichtige Arbeit des SOS Kinderdorfes Württemberg zu unterstützen, das sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt. Durch solche solidarischen Aktionen zeigt die Schülerschaft der Erich Kästner Schule Weinstadt nicht nur ihre soziale Verantwortung, sondern auch ihre Bereitschaft, aktiv dazu beizutragen, die Lebensbedingungen anderer zu verbessern.

Die Schulleitung, die Lehrkräfte und alle Schüler*innen sind stolz auf das Engagement und den Einsatz der SMV für diese lobenswerte Aktion. Ein besonderer Dank geht an das gesamte Kollegium, das mithalf, diesen Weihnachtsbazar umzusetzen und somit einen bedeutenden Beitrag zum Erfolg dieser Spendenaktion leistete. Es ist ein schönes Beispiel dafür, wie Gemeinschaftssinn und Mitgefühl dazu beitragen konnten, positive Veränderungen in unserer Gesellschaft zu bewirken.

Das SOS-Kinderdorf Württemberg in Schorndorf-Oberberken setzt sich seit 1960 für Kinder, Jugendliche und Familien ein. Die Mitarbeiter*innen engagieren sich hier täglich mit ganz viel pädagogischem Fachwissen und Herz für junge Menschen und deren Familien. Sie sind da, wenn schwierige Lebenslagen alleine nicht zu bewältigen sind und bieten einen sicheren Ort mit einem differenzierten Hilfs- und Unterstützungsangebot an. Mehr informationen hier.

Übergabe des Schecks sowie Sachspenden durch die SMV

Gemeinnützig: EKS nimmt an Kreisputzete teil

Am 15.03.2024 fand erneut die Kreisputzete in Weinstadt statt und die Erich Kästner Schule war wieder dabei. Die Schüler*innen starteten klassenweise an der Schule und sammelten mit Hilfe ihrer Lehrkräfte fleißig Müll in der ganzen Stadt.

Nach der Putzaktion trafen sich alle Schüler*innen mit den Lehrkräften zum Verspern am Ganztagesgebäude auf dem Schulhof. Das Essen und die Getränke, die ausgegeben wurden, waren ein kleiner Dank an die motivierten und tatkräftigen Helfer.

Was ist die Kreisputzete?
Geh-, Wander- und Spazierwege sowie Plätze der Randbezirke der Stadt werden von den Teilnehmenden von freiliegendem Müll beseitigt. Dadurch soll das Stadtbild verschönert und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden.

Alle News

Kontakt

Pestalozzistr. 34
71384 Weinstadt
Tel.: 07151/969480
E-Mail: poststelle_at_eks-weinstadt.schule.bwl.de